Loosli für die Jackentasche

Geschichten, Gedichte und Satiren von C.A. Loosli, herausgegeben von Pedro Lenz

Loosli für die Jackentasche

Pedro Lenz stellt seine Lieblingstexte aus C.A. Looslis Werk vor.

»Wir müssen Loosli als Schriftsteller entdecken.« Hugo Loetscher

Carl Albert Loosli (1877–1959) ist nicht nur der Sozialreformer, Kultur­politiker und Gesellschaftskritiker, als den ihn die siebenbändige ­Werkausgabe des Rotpunktverlags in Erinnerung gerufen hat. Loosli war immer auch Erzähler, Lyriker und Satiriker.
Der Schriftsteller Pedro Lenz verhilft diesem belletristischen Loosli zu seinem Recht, indem er seine Lieblingstexte aus Looslis Werk vorstellt. Zugleich soll dieses Buch als vergnüglicher und nachdenklich stimmender Einstieg in den Loosli-Kosmos dienen – mit Texten, die teils aus der Werkausgabe stammen, teils hier zum ersten Mal überhaupt veröffentlicht werden. Wir lesen von den Leiden und nicht wirklich vorhandenen ­Freuden eines geplagten Lokalberichterstatters, von einem, der aus Dankbarkeit Brandstifter wurde, von einer außergewöhnlichen Arbeiter-Weihnachtsfeier in Ostberlin, von dem umwerfend komischen Besuch bei einem berühmten Dichter, auf den Looslis Verse über die »Zweck­dichtung« zutreffen, die da lauten: »Wähnt ihr euch ernstlich des Parnasses Pächter, / Weil sorglich ihr die Kunst vom Leben trennt?«
Das handliche »Einstiegsbuch« lädt zur Begegnung ein mit einem zutiefst menschlichen und teilweise wohl unerwartet poetischen C. A. Loosli.

Von C. A. Loosli liegen die siebenbändige Werkausgabe, hrsg. von Fredi Lerch und Erwin Marti, sowie der Gedichtband Mys Ämmital vor.


Hrsg. von Pedro Lenz:
C.A. Loosli: Loosli für die Jackentasche - Geschichten, Gedichte und Satiren
Rotpunkteverlag, Zürich, 2010
ISBN 978-3-85869-426-3
ca. 270 Seiten, Taschenbuch
1. Auflage: September 2010
CHF 28.00

Rotpunktverlag
Flüelastr. 51
Postfach
CH-8026 Zürich
Telefon: 0041 (0)44 405 44 88
Fax: 0041 (0)44 405 44 89
.(JavaScript must be enabled to view this email address)
http://www.rotpunktverlag.ch